PM: Für ein Jahr in die Vereinigten Staaten – Parlamentarisches Patenschaftsprogramm

Jahr für Jahr reisen rund 360 Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige aus Deutschland im Rahmen des gemeinsamen Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestags und des US-Kongresses in die Vereinigten Staaten von Amerika. Etwa gleich viele junge Amerikaner kommen jeden Sommer nach Deutschland.

Als Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms leben sie für ein Jahr in Gastfamilien, besuchen Schulen, absolvieren Praktika in Betrieben und sind junge Botschafter für die politischen und kulturellen Werte ihres Landes. Während des Patenschafts-Programms leben, lernen und arbeiten die jungen Menschen in einer fremden Kultur, erweitern ihren Horizont und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Verständigung zwischen jungen Deutschen und Amerikanern.

Als Pate des diesjährigen Austauschprogramms ruft Dr. Konstantin von Notz, grüner Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis 10, junge Menschen dazu auf, sich für ein Stipendium zu bewerben. Konstantin von Notz hat selbst als Schüler ein Jahr in Moorhead im US-amerikanischen Minnesota gelebt. „Ich erinnere mich sehr gerne an diese für mich prägende und spannende Zeit.“

Nähere Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie unter: www.bundestag.de/PPP. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2012.

Verbreite diesen Beitrag

Wenn Du diese Felder durch einen Klick aktivierst, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahrst Du hier.

Die Kommentare sind geschlossen.