Konstantin von Notz freut sich über Direktkandidatur und auf grüne Wahlkämpfe

Vor unserer Wand mit dem Sonnenaufgang.

Konstantin von Notz freut sich auf die politischen Auseinandersetzungen zu den Kommunal- und Bundestagswahlen in diesem Jahr. Anlässlich seiner erneuten Wahl mit über 90 Prozent der Stimmen zum grünen Direktkandidaten im Wahlkreis Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd kündigte Konstantin von Notz engagierte Wahlkämpfe an: “Um mehr Menschen an die Wahlurnen, aber auch zum Engagement in Bürgerinitiativen und in die Kommunalpolitik zu bringen, brauchen wir in aller Öffentlichkeit geführte Debatten über all die Fragen, die die Menschen vor Ort betreffen: im Umgang fair, in der Sache aber klar, fundiert und durchaus auch mal kontrovers.

Daher bin ich sehr glücklich über dieses große Vertrauen von Euch und die tolle Unterstützung unserer beiden Kreisverbände, die wirklich sehr gut zusammen arbeiten, um den schleswig-holsteinischen Süden noch grüner zu machen. Ob bei einem zukunftsfähigen Nahverkehrskonzept für die ganze Metropolregion, bei der klugen Investition in sinnvolle Infrastruktur statt in Wahnsinnsprojekte wie der Untertunnelung von Fehmarnbelt und Elbe oder bei der klaren Absage an Gas-Fracking: Hier hilft uns unsere gute Vernetzung über Kreis- und Landesgrenzen hinweg.”

Darüber hinaus warf Konstantin seinen Blick auf die kommende Bundestagswahl: “Jetzt gilt es, die Jahre schwarz-gelber Rumwurschtelei und Klientelpflege abzulösen. Unsere Welt wird mit  Globalisierung und Digitalisierung immer komplexer und vernetzter. Statt davor die Augen zu verschließen, müssen wir uns fragen: Wie können wir unsere Bürgerrechte in einer freiheitlichen, bunten Gesellschaft wahren und fortentwicklen? Wie sichern wir eine breite soziale Teilhabe und offene demokratische Partizipation und zwar in ganz Europa und weltweit? Für diese Ziele möchte ich mich weiter im Bundestag mit einer lebendingen, kompetenten grünen Fraktion engagieren. Zusammen mit immer mehr grün (mit)regierten Landesregierungen, Städten und Kommunen gelingt uns der grüne Wechsel! Daher kandidiere ich wieder um einen schleswig-holsteinischen Listenplatz.”

Konstantins schriftliche Bewerbungen für die Wahl zur Direktkandidatur und für den zweiten Platz der Landeslistefindet Ihr hier: Bewerbung Konstantin Direktkandidatur WK 10 BTW 2013 bzw. Bewerbung Konstantin von Notz Landesliste Platz 2 BTW 2013.

Verbreite diesen Beitrag

Wenn Du diese Felder durch einen Klick aktivierst, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahrst Du hier.

Die Kommentare sind geschlossen.