Bericht der Jugendfahrt Juni 2016

Zu der zweiten Berlinfahrt im Jahr 2016 wurden, wie letztes Jahr auch, explizit politisch interessierte und engagierte Jugendliche aufgefordert, sich anzumelden. Aus ganz Schleswig Holstein, von Flensburg bis Itzehoe, haben sich insgesamt 50 Jugendliche gefunden, die für zwei Tage Konstantin von Notz in Berlin besucht haben.

13321630_1188860621146649_2675257204243188170_nDirekt nach der Ankunft hat sich die Gruppe mit vietnamesischen und thailändischen Speisen gestärkt, bevor es direkt in den Deutschen Bundestag, zu Konstantin von Notz, ging.

Zuerst wurde Gruppe von Jörn Pohl, dem Leiter des Berliner Büros, in Empfang genommen mit dem die Gruppe bereits angeregt diskutieren konnte, bevor Konstantin direkt aus der Regierungsbefragung erschien. Konstantin von Notz wurde dann mit Fragen zu den Themen Digitalisierung, Datensicherheit und Partizipation gelöchert, die er alle beantwortete, bevor es weiter zum gemeinsamen Foto-Termin ging.


Siegessäule Berlin BPA2 2016 Jugendliche Dennis Zdunek
Abschließend absolvierten die Jugendlichen den ersten Teil der politischen Stadtrundfahrt, bei dem unter anderem die Gedenkstätte der Berliner Mauer besichtigt wurde.

Am zweiten Tag stand ein Besuch in der Gedenkstätte „Deutscher Widerstand“ wie auch der zweite Teil der politischen Stadtrundfahrt auf dem Programm. Außerdem besuchte die Gruppe nach dem Mittag als letzten Programmpunkt das Bundesministerium für Familie, Soziales, Frauen und Jugend. Dort wurde nochmals intensiv über die Beteiligung von Jugendlichen in der Politik diskutiert. Auch über die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Männern und Frauen, insbesondere in der Elternzeit, wurde angeregt debattiert.

 

Dennis Zdunek

 

 

Verwandte Artikel