AKW Krümmel

PM: Krümmel – Besser um Werkssicherheit statt um Schieds- verfahren kümmern

AKW Krümmel

Zum meldepflichtigen Störfall und der Zukunft des AKW Krümmel erklärt der Wahlkreisabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Dr. Konstantin von Notz: Mit jeder weiteren Krümmel-Panne werden die Schadensersatzforderungen grotesker, die der Betreiber Vattenfall vom deutschen Steuerzahler verlangt. Der Schrottmeiler ist keinen Cent Entschädigung wert, sondern droht auf Jahrzehnte hinaus Anwohner und Fiskus zu belasten. ... Weiterlesen...

PM: Vertrauen ist weg, Kontrolle daher erforderlich!

Atom Atomfässer

Zur Ankündigung der Kieler Landesregierung, auch die Lagerstätten des Atomkraftwerks Krümmel genauer in Augenschein zu nehmen, erklärt Dr. Konstantin von Notz, grüner Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn Süd: Wir begrüßen den Schritt, auch die Lagerstätten des AKW Krümmel genauer in Augenschein zu nehmen, ausdrücklich. Die private Energiewirtschaft, die diesen Müll produziert und jahrzehntelang Milliardengewinne ... Weiterlesen...

Grüne Jahreshaupt- versammlung zu BDK, TTIP, Fracking und Kieler Halbzeitbilanz

2014-10-29 JHV Konstantin

Rund 50 Grüne und Interessierte kamen am Mittwochabend ins “grüne Büro” in der Möllner Marktstraße, zur Jahreshauptversammlung, dem zentralen Kreisparteitag der Grünen im Lauenburgischen zusammen. Die Vorsitzende Eka van Kalben zog ein für die grüne Landtagsfraktion ein Zwischenzeit von zwei Jahren Küstenampel. Trotz jüngster Turbulenzen betonte sie die zahlreichen schon auf den Weg gebrachten Reformprojekte für besseren Klima- und ... Weiterlesen...

LN-Artikel: Neuer Atomstreit unter lauenburgischen Abgeordneten

AKW Krümmel

MdB Konstantin von Notz (Grüne) wirft seinen Kollegen Nina Scheer (SPD) und Norbert Brackmann (CDU) vor, nicht für einen „wirklichen Atomausstieg“ zu kämpfen. Den LN-Artikel vom 23. Oktober können Sie hier lesen (für Nicht-Abonnenten kostenpflichtig). Unsere Pressemitteilung finden Sie hier. Weiterlesen...

PM: Besser um Altlasten im Wahlkreis kümmern, als um AKW-Subventionen in der EU

Protestaktion vor dem Atomreaktor Krümmel 2009

Zur gestrigen Ablehnung von Union und SPD, sich gegen AKW-Subventionen im EU-Ausland auszusprechen, und der kürzlich konkretisierten Vattenfall-Klage erklärt der grüne Wahlkreisabgeordnete für Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd, Dr. Konstantin von Notz: Während Vattenfall Milliarden vom deutschen Steuerzahler für den Schrottmeiler Krümmel erklagen will, stimmen die Abgeordneten der Großen Koalition für die Subventionierung eines britischen AKW-Projekts. ... Weiterlesen...

 1 2 3 4 5 6 7 »