Facebook

Weltweite Überwachung: Initiative der US-Internet- wirtschaft überfällig

IMG_4269

Ich begrüße die Initiative einiger führender US-Internetunternehmen und den Versuch, die Regierungen führender westlicher Industrienationen zur Umkehr in Sachen Massen-Überwachung zu bewegen. Seit nunmehr sechs Monaten halten die Veröffentlichungen aus dem Fundus der Snowden-Leaks an, ohne dass von Seiten der verantwortlichen Staaten irgendetwas Substantielles passiert wäre. Die jetzige Initiative der Unternehmen ist daher überfällig. Mit jedem Tag an dem die ... Weiterlesen...

PM: Datenschutz bei Facebook und Google: Bizarrer Doppelsprech von Friedrich

IMG_4248

Zum Bedauern von Bundesinnenminister Friedrich über das endgültige Scheitern der Gespräche zur Selbstregulierung in sozialen Netzwerken erklärt Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik: Friedrichs Bedauern ist unglaubwürdig. Er hatte mutwillig den Entwurf seines Vorgängers für Mindestregelungen für soziale Netzwerke (sog. Rote-Linie-Gesetz) in die Tonne getreten. Damit hätte bereits vor drei Jahren gesetzlich ... Weiterlesen...

PM: Unglaubwürdige Kehrtwende eines planlosen Ministers

Bundesministerium des Innern in Berlin

Zur jüngsten Forderungen von Innenminister Friedrich nach härteren Auflagen für Google und Facebook erklärt Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik von Bündnis 90/Die Grünen: Friedrichs plötzliche Forderungen nach einem härteren Vorgehen gegen die Internetmonopolisten Google und Facebook sind unglaubwürdig. Richtig ist: Googles skandalös ungerechte Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie fragwürdige Datenverarbeitungspraktiken zeigen maximale Arroganz ... Weiterlesen...

PM: Stiftung Datenschutz: Mehr Schaden als Nutzen

Zum Satzungsentwurf der Bundesregierung und anlässlich der heutigen Debatte über die Stiftung Datenschutz im Plenum des Deutschen Bundestages erklärt Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik der grünen Bundestagsfraktion: Facebook, Google und die Schufa – aktuellen Anlass zum Handeln gibt es genug. Diese Bundesregierung aber hat in drei Jahren nichts für mehr Datenschutz ... Weiterlesen...

 1 2 3 4 »