feste Fehmarnbelt-Querung

PM: Belt-Hinterland- anbindung: Bundes- verkehrsministerium hat versagt

IMG_4056

Die Hinterlandregion schlittert weiter in Richtung eines verkehrspolitischen Worst-Case-Szenarios, vor dem die Projektkritiker immer warnten: Der milliardenschwere dänische Tunnelbau wird bei Fertigstellung ohne deutsche Hinterlandanbindung in der Landschaft stehen. Die Bundesregierung wird ihre vertraglichen Verpflichtungen nicht einhalten können. Dies wird mittelfristig zu einer erheblichen Verstimmung auf Seiten des dänischen Vertragspartner führen. Zudem deuten alle Zeichen ... Weiterlesen...

PM: Realitäts- verweigerung der Union wird Steuerzahler teuer zu stehen kommen

IMG_3429

Zur Antwort des Bundesverkehrsministeriums bezüglich einer Neubewertung der festen Fehmarnbelt-Querung erklärt der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen Dr. Konstantin von Notz: Die anhaltende Weigerung des von Peter Ramsauer geführten Verkehrsministeriums ist skandalös. Eine ergebnisoffene Neubewertung der Fehmarnbelt-Querung ist überfällig. Mit seiner Antwort dokumentiert der scheidende CSU-Verkehrsminister seinen Unwillen, eine an ökonomischen Realitäten orientierte Verkehrspolitik ... Weiterlesen...

PM: Hafen-Hinterland für Nord-CDU scheinbar Neuland

Fehmarnsundbrücke

Zu den jüngsten Forderungen norddeutscher CDU-Politiker bezüglich des Ausbaus der Hafen-Hinterlandanbindungen erklärt der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Konstantin von Notz: Pünktlich zum Ende der schwarz-gelben Legislaturperiode und nach vier Jahren des Rumeierns durch Unions-Bundesverkehrsminister Ramsauer fällt den norddeutschen CDU-Kollegen auf, dass die norddeutschen Seehäfen eine vernünftige Hinterlandanbindung brauchen. Das Trauerspiel um die ... Weiterlesen...

Vor den Wahlen im SHZ-Interview: „Wir brauchen moderate Steuererhöhungen“

Konstantin von Notz im Interview zu Leistungsschutzrecht, Datenschutz und Netzneutralität

Konstantin von Notz zur Finanzpolitik, Infrastrukturinvestitionen und dem grünen Wahlkampf im Interview vom 16. September auf shz.de. Weiterlesen...

PM: CDU und FDP müssen sich in Sachen Fehmarnbelt endlich ehrlich machen

IMG_4056

Zur jüngsten Diskussion um die feste Fehmarnbelt-Querung erklärt der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl von Bündnis 90/Die Grünen in Schleswig-Holstein, Dr. Konstantin von Notz: Als Grüne haben wir – wahlkampfunabhängig – immer gesagt: Die Planungen in Sachen Fehmarnbelt sind katastrophal. Die Kosten für Alternativtrassen, zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen, die zweite Sundquerung und vieles mehr wurden sehr bewusst nicht ... Weiterlesen...

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »