Grundgesetz

PM: Verfassungsschutz- reform – Bürgerrechte werden weiter ausgehöhlt

Bundesministerium des Innern in Berlin

Zum heute im Bundeskabinett verabschiedeten Entwurf zum Bundesverfassungsschutzgesetz erklären Dr. Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, und Irene Mihalic, Sprecherin für Innere Sicherheit: Die Große Koalition bleibt ihrer Linie massiver Angriffe auf die Bürgerrechte treu. Sie ignoriert weiterhin die sich aufdrängenden Konsequenzen aus den Skandalen um NSU und NSA. Nach den ebenfalls fragwürdigen Antiterrorpaketen von Bundesjustizminister ... Weiterlesen...

CDU verschachert Freiheitsrechte im Wettkampf mit AfD, “PEGIDA” & Co.

Innenpolitik Netzpolitik - Überwachung Kamera Video Innenminister - Kameras am Neubau BMI vor Fachwerkhaus und Baum größer mittig unten und rechtsunten - Foto Matteo

Soeben ist der 27. Parteitag der CDU zu Ende gegangen. Unter anderem beschlossen die Delegierten auch einen Antrag des Bundesvorstandes zur Inneren Sicherheit. Der Beschluss D 2: Mit einem starken Staat für Freiheit und Sicherheit (PDF) ist nicht nur hoch widersprüchlich, er zeigt, dass die Union die Auseinandersetzung mit AFD, PEGIDA und Co., wer mit der populistischerer Law and ... Weiterlesen...

shz-Statement: Sterbehilfe – Das denken Schleswig-Holsteiner

GG Artikel 1 Menschenwürde

Die Diskussion über die Sterbehilfe ist kontrovers und emotional. Was sagen Politiker aus Schleswig-Holstein? Den shz-Artikel vom 13. November mit einer Positionierung von Konstantin von Notz können Sie hier lesen. Weiterlesen...

taz-Statement: Geheimdienst- Untersuchungsausschuss – Daten von Hand sortiert?

Artikel 10 Grundgesetz Post- und Fernmeldegeheimnis

Der BND leitete keine deutschen Kommunikationsdaten weiter, versichert ein Geheimdienstler im Bundestag. Nicht alle glauben das. Den taz-Artikel vom 7. November mit einem Statement von Konstantin von Notz können Sie hier lesen. Weiterlesen...

ZEIT-Statement: Überwachungsaffäre – NSA-Ausschuss sieht nur schwarz

Die grünen Mitglieder des Geheimdienst-Untersuchungsausschusses, PUA, Geheimdienst, K. v. Notz und H.-C. Ströbele. Bild: Feldhaus/Grüne Bundestagsfraktion

Aufklärung? Die Parlamentarier im Untersuchungsausschuss sind sauer. Die Akten, die sie zum Thema Überwachung sehen dürfen, sind oft bis auf die Anrede geschwärzt. Den ZEIT-Artikel mit Statements von Konstantin von Notz können Sie hier lesen. Weiterlesen...

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »