Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie vorbeischauen. Ihr Interesse an meiner Arbeit freut mich sehr. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über mich und die Schwerpunkte meiner Tätigkeit als grüner Bundestagsabgeordneter in Berlin und für Schleswig-Holstein.

Über meine Wiederwahl und die Chance, meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter für Schleswig-Holstein auch in der kommenden Legislatur fortzusetzen, habe ich mich sehr gefreut. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Wählerinnen und Wähler für das Vertrauen bedanken. Genauso bedanken möchte ich mich bei allen, die mich im Wahlkampf unterstützt haben.

In der zukünftigen grünen Bundestagsfraktion werde ich als stellvertretender Fraktionsvorsitzender den Arbeitskreis III koordinieren. Dabei werde ich unter anderem die Themenbereiche der Innen-, Rechts- und Justizpolitik, den Daten- und Verbraucherschutz, die Gleichstellungs- und Antidiskriminierungspolitik, die Kontrolle der Geheimdienste, die Migrations-, Flüchtlings- und Asylpolitik, die Netzpolitik, die Sportpolitik sowie die Kirchenpolitik federführend verantworten.

Der Schutz unserer individuellen Freiheits- und Grundrechte sowie der Einsatz für eine moderne und weltoffene Gesellschaft ist heute wichtiger denn je. Die grüne Fraktion wird sich im Bundestag in den nächsten vier Jahren für eine progressive Gesellschaftspolitik einsetzen.

Eine kurze Übersicht unserer vielfältigen Aktionen in den vergangenen vier Jahren finden Sie in meinem aktuellen Tätigkeitsbericht. Auch auf unserem ergänzenden innen- und netzpolitischem Blog www.gruen-digital.de finden Sie zahlreiche zusätzlichen Informationen zu unseren aktuellen Initiativen.

Herzliche Grüße,
Ihr Konstantin v. Notz

Alle Meldungen chronologisch sortiert finden Sie hier.


RSS Letzte Beiträge bei GrünDigital

  • Vorschläge zur Unabhängigkeit der Datenschutzbeauftragten unzureichend 28. August 2014
    Gestern tagte das Bundeskabinett. Unter anderem verabschiedete das Kabinett einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetztes und der Stellung des/der Beauftragten für den Datenschutz. Eine solche Änderung war einerseits lange überfällig, andererseits springen die vorgeschlagenen Änderungen viel zu kurz. Als grüne Bundestagsfraktion hatten wir
  • Schlaftrunken aus dem Dornröschenschlaf Artikel zur “Digitalen Agenda“ der GroKo 22. August 2014
    Am Mittwoch stellte die Bundesregierung ihren Entwurf einer „Digitalen Agenda“ vor. Konstantin und Tabea haben den Inhalt der Agenda und das Vorgehen der Bundesregierung kritisiert. In einem aktuellen Beitrag für die Zeitschrift „Promedia“ hat sich Konstantin noch einmal etwas ausführlicher mit der Vorlage der Großen Koalition beschäftigt. Der Artikel ersche
  • Grüne Fraktion lädt zum Freiheitskongress am 19. Sept. 2014 in den Bundestag 22. August 2014
    Die Freiheit des Einzelnen ist ein politischer Grundwert der grünen Bundestagsfraktion – so wie die Wahrung unserer ökologischen Lebensgrundlagen und eine gerechtere Gesellschaft. Aus diesem Grund haben wir als grüne Bundestagsfraktion den Schutz und den Ausbau unserer digitalen Bürgerrechte zu einem Schwerpunkt unserer Arbeit in dieser Legislaturperiode gem
  • ULD-Sommerakademie am 25. Aug. in Kiel 20. August 2014
    Am Montag, 25. August 2014, findet zwischen 9.00 und 17.00 Uhr die diesjährige Sommerakademie des Unabhängigen Landeszentrums Datenschutz in Schleswig-Holstein im Kiel statt. Das Thema der diesjährigen Akademie lautet „'Supergrundrecht Sicherheit' contra digitale Menschenrechte". Die diesjährige Sommerakademie will die Sicherheitsexperten von
  • „Digitale Agenda“ der GroKo – Netzpolitischer Rückschritt statt Aufbruch 20. August 2014
    Anlässlich der heutigen Vorstellung eines Entwurfs einer „Digitalen Agenda“ haben Tabea und ich heute das Vorgehen der Bundesregierung kritisiert. Im Zuge der Vorlage wurde deutlich: Netzpolitisch irrlichtert die Große Koalition weiter. Ihre „Digitalen Agenda“ ist ein Rückschritt hinter längst erarbeitete netzpolitische Positionen. Zurecht sind neben vielen
  • BND-Spionage – Bundeskanzlerin Merkel muss sich umgehend erklären 17. August 2014
    Anlässlich der neuesten Enthüllungen, der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) habe auch Telefongespräche amerikanischer Politiker abgehört und zudem den Nato-Partner Türkei ausgespäht, hat Konstantin gestern die Kanzlerin aufgefordert, sich umgehend zu erklären. Die neuesten Enthüllungen bestätigen unsere Vermutung, dass auch deutsche Dienste in dem grund
  • Ein Jahr Snowden-Asyl – Bundesregierung muss endlich aktiv werden 31. Juli 2014
    Zum einjährigen Asyl von Edward Snowden in Russland hat Konstantin heute gemeinsam mit der Vorsitzenden der grünen Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, die Bundesregierung noch einmal aufgefordert, endlich ihre Verweigerungshaltung aufzugeben und eine Aussage von Edward Snowden vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss in Berlin zu ermöglichen.
  • UN bestätigt noch einmal: Massenhafte Überwachung widerspricht Menschenrecht 30. Juli 2014
    Gestern berichtete netzpolitik.org über einen von der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte erstellten Bericht über Privatsphäre im digitalen Zeitalter, den die Generalversammlung im Dezember 2013 verabschiedet und die britische NGO Privacy International nun analysiert und kommentiert hat. Die NGO kommt zu dem Schluss, dass der im Dezember 2013 verabschiedet